Die klassische Massage

 

Die Massage ist im weitesten Sinne eines der ältesten Heilmittel der Menschen. Der Ursprung der Massage zur Heilung hat ihren Ursprung in Ägypten, China und Persien.

Über Hippokrates fand die Massage Einzug in Europa. Im Mittelalter  waren es Paracelsus und vor allem der Franzose Pare`, der die Massage der modernen Medizin etablierte. Danach waren es der Schwede Ling und der Holländer Mezger und der Berliner Arzt Hoffa, die die schwedische Massage wie sie auch genannt wird, ihren Stellenwert in der heutigen Form gaben.

Durch Streichungen, Knetungen, Friktionen und andere Grifftechniken wird die Muskulatur des Körpers behandelt, was wiederum zu einer Verbesserung der

Durchblutung

Senkung des Blutdrucks

Entspannung der Muskulatur

Lösen von Verklebungen im Bindegewebe

Schmerzlinderung

Verbesserung des Zellstoffwechsels

Beeinflussung des vegetativen Nervensystems

und dadurch zur Entspannung und Reduktion von Stress führt.